BLOG

Freiheiten einer Frau

"Wenn du als Künstlerin erfolgreich werden willst, dann geh weg aus Hannover" haben sie gesagt.
"Gute Idee" hab ich gedacht und bin nach Messenkamp gezogen. Schön ist es hier!

Viele Grüße
eure Dorftrine

PS: So ganz wird Hannover mich allerdings nicht los - nach wie vor habe ich meinen Platz im Atelier Landwehrk.

Danke an Guido Scholl von den Schaumburger Nachrichten. (10. November 2017, S. 13)
Artikel in den Schaumburger Nachrichten: Freiheiten einer Frau. Die Künstlerin Zoë MacTaggart ist in Messenkamp heimisch geworden / Faible für große Formate
Schaumburger Nachrichten, "Freiheiten einer Frau", 10.11.2017, S. 13

"Vielweiberei trifft Wort-Werte"

Hildesheimer Allgemeine Zeitung, Kultur, "Vielweibereri trifft Wort-Werte", 09.09.2017, S. 24

Hildesheimer Allgemeine Zeitung, Kultur, "Vielweiberei trifft Wort-Werte", 09.09.2017, S. 24

 

Zum Vergrößern bitte auf das Bild klicken!

Besuch im Atelier

Doris Schröder-Köpf besucht das Atelier Landwe[h]rk.

Werkeinführung von Manfred Bolte

Einführung in das Werk durch Manfred Bolte zur Ausstellungseröffnung "SheBang" am 10. September in der Galerie im Stammelbach-Speicher in Hildesheim.

 

Grußworte zur Ausstellungseröffnung SheBang

Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer eröffnete am 10. September die Ausstellung "SheBang" in der Galerie im Stammelbach-Speicher in Hildesheim.

 

Eröffnung SheBang

Die Ausstellung "SheBang" wurde am 10. September in der Galerie im Stammelbach-Speicher eröffnet.

 

Foto: Peter Brunnert
Foto: Peter Brunnert

 

In dieser Soloshow zeige ich auf mehr als 400 m² überwiegend aktuelle, teilweise extra für diese Ausstellung produzierte Gemälde, ergänzt mit ausgewählten Schlüsselwerken und Zeichnungen. Es ist ein schönes Erlebnis, die eigenen Arbeiten in diesem Umfang präsentiert und durch zahlreiche Besucher beachtet zu sehen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Aufbau

Das Aufbau-Team bei der Arbeit.

Zinnober

Zinnober- Hannover.

Open studio - offenes Atelier

Detail eines Gemäldes

Als Lebenszeichen von mir seht ihr hier einen kleinen Ausschnitt eines Gemäldes, an dem ich gerade arbeite. Bis zur nächsten Ausstellung poste ich nämlich keine neuen Bilder mehr - muss ja spannend bleiben.

 

detail of a painting by Zoë MacTaggart

The Beginning

Am Anfang ist noch alles offen. Für mich die aufregendste Phase im Entstehungsprozess.

 

work in progress by Zoë MacTaggart
0 Kommentare

Wer braucht Feminismus?

WER BRAUCHT FEMINISMUS?

Posiumsgespräch: Frauen im KUlturbetrieb

In den letzten zwanzig Jahren hat sich vieles im Kulturbetrieb verbessert, doch die Repräsentation von Frauen und Männern sowie die Bezahlung und Chancen sind immer noch skandalös ungleich. Die Bühnen werden hauptsächlich von Männern bestimmt. „Von Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Kultur und Medien kann keine Rede sein. Z.B. hängen in Museen nach wie vor überwiegend Werke männlicher Künstler. Auch in der Film- und der Musikbranche sind Frauen in der Minderheit.“ Das sind nur einige Beispiele, die die Kulturstaatsministerin Monika Grütters bei der Vorstellung einer Studie zum Thema nannte. Was sind die Gründe für das andauernde Ungleichgewicht? Wie kann diesen entgegen gegangen werden?

Auf dem Podium: u.a. Autorin und Moderatorin Ninia Binias und die Künstlerin Zoë Mac Taggart

Kooperationspartnerinnen: Stiftung Leben & Umwelt / Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen, Team Gleichstellung der Region Hannover, Referat für Frauen und Gleichstellung der Landeshauptstadt Hannover, Kulturzentrum Pavillon Hannover, Kampagne "Wer braucht Feminismus?"

 

2. Mai 2017 | 19-20:30 Uhr

Pavillon | Lister Meile 4 | 30161 Hannover

Eintritt frei

mehr lesen

Music, Painting, Dancing

Foto: Thorben Noß
Foto: Thorben Noß
0 Kommentare

Work in Progress

0 Kommentare

Work in Progress


0 Kommentare

Pappkameradinnen

the  beginning
the beginning
finished
finished

0 Kommentare

ANKAUF

Sparkasse kauft Werk

Detail des Gemäldes "Just Dancin'" von Zoë MacTaggart

Die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine hat das Gemälde "Just Dancin'" als Ergänzung für ihre Sammlung angekauft.

 

2016 wurde es von einer Jury mit dem Jahrespreis der Sparkasse Hildesheim ausgezeichnet.

0 Kommentare

Grußwort zur Jahresausstellung

Kulturdezernent Harald Härke vor Gemälde von Zoë MacTaggart

Harald Härke, Kulturdezernent der Landeshauptstadt Hannover, begrüßt die Gäste zu unserer Jahresausstellung im Atelier Landwehrk.

0 Kommentare

NDR Radiophilharmonie

gerahmt

framed drawings
0 Kommentare

Kick!

painting by Zoë MacTaggart
Kick! 2017 by Zoë MacTaggart | acrylic on canvas | 190 cm x 310 cm
0 Kommentare

Comic Strip

Burlesque Fan Dance Routine

framed drawings

Zehn spontane Tuschezeichnungen veranschaulichen die Darbietung einer Burlesque-Choreographie aus Sicht der Tänzerin. Die Bildunterschriften stellen die Bezeichnungen dar, die die Künstlerin bei der Entwicklung des Fächertanzes den einzelnen Figuren gegeben hat und den Ablauf der Performance stichwortartig skizzieren.

Burlesque zeichnet sich durch das Zelebrieren des Unperfekten aus. Der Schwerpunkt liegt auf originellen, kabarettistischen Einlagen, die durch ungewöhnliche, oft pompöse Kostümierungen unterstrichen werden. Gängige Klischees werden kritisch unter die Lupe genommen und karikiert. Alles mit viel Ironie und Humor, ohne den moralischen Zeigefinger.

0 Kommentare

Jahresausstellung & Atelierparty

25. Februar 2017 um 18 Uhr

Das Atelier Landwe[h]rk feiert sein 2. Atelier-Jubiläum mit einer Jahresausstellung. Anschließend steigt eine Party
mit Musik vom Plattenteller, aufgelegt von DJ P-Nut.

 

Grußwort: Harald Härke, Kultur- und Personaldezernent der Landeshauptstadt

 

Atelier Landwe[h]rk

Landwehrstraße 41A

30519 Hannover

Einladung zur Jahresausstellung und Atelierparty der Ateliergemeinschaft Landwehrkin Hannover
mehr lesen 0 Kommentare

Ich habe einen Traum von Kunst für alle

Künstlerin Zoë MacTaggart initiiert Begegnungen mit Kunst

Für die Rubrik der Wochenblätter "Hannover-Promis träumen" habe ich einen Beitrag geschrieben, der am 20. Januar 2017 veröffentlicht wurde.

Künstlerin Zoë MacTaggart malt
Foto: terena b.

Dank meiner Eltern war ich schon in meiner Kindheit von unglaublichen Kunstwerken umgeben. Für mich waren Museumsbesuche selbstverständlich, meine Wahrnehmung wurde für großartige Architektur sensibilisiert, an den heimischen Wänden prangten jahrhunderte alte Gemälde und filigrane Wandteppiche.

 

Bald jedoch stellte ich fest, dass das nicht selbstverständlich ist. Viele Kinder kommen kaum je mit Kunst in Berührung und wenn, dann ist es schwierig, sie dafür zu begeistern. So ist es kaum verwunderlich, dass vielen Menschen auch im späteren Leben etwas mulmig wird, wenn sie sich mit Kunst konfrontiert sehen.

 

 Was wäre, wenn Menschen eine Gelegenheit erhielten, eine eigene Herangehensweise zu entwickeln? Die Hemmschwelle abzubauen und sich selbst mit Kunst in Beziehung zu setzen?

 

Mein Traum, dass Menschen den wahren Wert von Kunst erfahren sollten, lässt mich nicht los. Darum initiiere ich immer wieder Gelegenheiten, die es kunstfernen Menschen einfach machen, mit Kunst in Berührung zu kommen, ihre Schwellenangst gegenüber Kunst abzubauen und die es mir ermöglichen, Kunst zu nutzen um mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

 

Wirklich spannend wird es bei intensiven Aktionen wie im Juni 2016, als ich eine Woche in der Schaubude verbracht und live an einem vier Meter hohen Bild gemalt habe. Die Schaubude ist sozusagen die Außenstelle des Atelier Landwe[h]rks - ein Raum mit einem großen Schaufenster an einem zentralen Platz in Hannover-Döhren gelegen. Jeder neugierige Passant war eingeladen, mir beim Malen zuzusehen. Oft wurde diese Möglichkeit gerne für ein Pläuschchen mit mir genutzt.

 

Es ist erstaunlich, wie auf diese Weise in kürzester Zeit eine Beziehung zu Betrachtern aufgebaut werden kann und es möglich ist, in ein intensives Gespräch über Kunst und das Leben einzutauchen und damit Menschen jeden Alters in ihrem Innersten zu bewegen.

 

Die Woche wurde mit der Ausstellungseröffnung "Stand der Dinge" abgerundet. Neben weiteren Gemälden war das vor Ort gemalte Bild wesentlicher Teil der Ausstellung und wurde in unvollendetem Zustand präsentiert.

...wochenblaetter.de/hannover/zoe-mactaggart-traum/>>

 

mehr lesen 0 Kommentare

Burlesque Fan Dance Routine (framed)

Neues aus hannoverschen Ateliers

Neues aus hannoverschen Ateliers: Mangas, Comics, Bildergeschichten - schöne Eröffnung, gut besucht.

 

Die Ausstellung läuft bis einschließlich 26.02.2017.

 

Öffnungszeiten: Do-Sa 15-19 Uhr, So 14-18 Uhr
Führungen: jeweils So 15 Uhr

 

Eisfabrik, Weiße Halle
Seilerstraße 15 d
30171 Hannover

mehr lesen 0 Kommentare

Neues aus hannoverschen Ateliers

Mangas * Comics * Bildergeschichten

Eröffnung: Sonntag, 29. Januar um 12 Uhr

 

Begrüßung: Dr. Susanne Schieble, Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Hannover Chadokai e.V.

Anne Prenzler, Kulturbüro der Stadt Hannover

Dagmar Brand, Kuratorin

 

Einführung: Michael Stoeber, Kunstkritiker und Publizist

 

Dauer der Ausstellung: 29.01.-26.02.2017

 

Öffnungszeiten: Do-Sa 15-19 Uhr, So 14-18 Uhr

Führungen: jeweils So 15 Uhr

 

Eisfabrik, Weiße Halle 

Seilerstraße 15 d

30171 Hannover

 

 

0 Kommentare

Reflexionen zu Kunst

Künstler führen durch die Landesgalerie

Bei meiner Führung durch die Landesgalerie habe ich ausgewählte Frauendarstellungen von Lovis Corinth, Max Slevogt und Paula Modersohn-Becker mit meinem Werk in Beziehung gesetzt. Neben kunsthistorischen Hintergrundinformationen habe ich dem interessierten Publikum meine subjektive Rezeption von Gemälden nähergebracht und erläutert, was mich an alten Meistern begeistert und in meinem eigenen Kunstschaffen anregt.

 

Künstlerführung | Nds. Landesmuseum Hannover | 19. Januar 2017 | 19 Uhr

mehr lesen 5 Kommentare

Vorschau: SheBang

Ankündigung zur Ausstellung

Kleine Vorschau auf das Jahresende. Meine Einzelausstellung "SheBang" in der Galerie im Stammelbach-Speicher (Hildesheim).

0 Kommentare

Besuch bei der NDR Radiophilharmonie

pencil, ink on paper | 21 x 15 cm | 2016

november 2016

0 Kommentare

Fummelarbeit

0 Kommentare

work in progress

Der Anfang ist schnell gemacht, aber dann wird's zäh. Selbstdisziplin ist gefragt...

11 Kommentare

Neues Jahr, neue Leinwand

0 Kommentare

Das Jahr 2016

Sollte ich ein schlechtes Gewissen haben, dass ich nicht einfalle in das Klagen über diese unsicheren Zeiten? Nein, im Gegenteil. Es geht uns, es geht mir!, besser als je zuvor. Wieso lassen wir uns in unserer subjektiven Wahrnehmung so leicht beeinflussen? Ist das Glück so schwer zu ertragen? Ist das Glück, das wir hier haben, kaum zu begreifen? Ich versuche mich immer wieder auf das Wesentliche zu konzentrieren. Was ist mir wichtig? Will ich das wirklich? Was ist mein Ziel? Dabei hilft es mir, meinen Blick nach innen zu richten, auch mit Meditation, und mich auf meine Herzenswünsche zu fokussieren.

Mit meinen Bildern möchte ich solchen Bedrohungen etwas entgegensetzen. Ich versuche eine Haltung sichtbar zu machen, die kraftvoll ist und Selbstsicherheit ausstrahlt. Es lohnt sich, Freiheit zu genießen, sie zu zelebrieren!

Mein 2016 war also ein gutes Jahr, das muss ich deutlich sagen. Es gab vielfältige und unerwartete Gelegenheiten, mich und meine Arbeit zu präsentieren - in Ausstellungen, bei Veranstaltungen, in den Medien. Es sind einige Gemälde entstanden, mit denen ich durchaus zufrieden bin. 2016 hat mich vor Herausforderungen gestellt, die ich angenommen und gemeistert habe. Es gab Anreize und Chancen, die ich ergriffen habe.
Meine Arbeit hat in diesem Jahr einiges an Anerkennung erhalten, was mir signalisiert, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Mich damit also nicht nur selbst glücklich mache, sondern durch meine Bilder auch etwas bewegen kann, in den Menschen.
Ich kann mich über tolle Menschen freuen, neue und alte Kontakte, die in Zukunft möglicherweise eine Rolle spielen werden.
Es war auch anstrengend, das Jahr 2016. Da kam ich schonmal außer Atem. Das werde ich mir für nächstes Jahr merken und (noch) öfter innehalten.

Das werde ich 2017 auch müssen, denn es steht ganz gut was an. Die Weichen sind für einige Projekte gestellt, es kann richtig losgehen. Gleich zu Jahresbeginn hole ich die Künstlerführung im Landesmuseum nach, im Februar feiert das Atelier Landwehrk eine große Party. Gegen Jahresende gibt es zwei Einzelausstellungen, für die noch viel zu tun ist. Dazwischen gibt es u.a. Kooperationen und Gemeinschaftsarbeiten mit geschätzten Künstlerkollegen. Näheres werde ich dazu jetzt noch nicht sagen, es soll ja spannend bleiben.

Glaubt an euch selbst, bleibt mir gewogen -
wir sehen uns in 2017. Cheers!

Eure Zoë

7 Kommentare

Studienaufenthalt Würzburg

Weiter geht's mit meinem Jahresrückblick:

 

Die Stadt Würzburg ermöglichte mir im September 2016 einen Studienaufenthalt. Dort konnte ich die Druckwerkstatt im Künstlerhaus hemmungslos nutzen und habe das auch intensiv getan. Die Welt der verschiedenen Drucktechniken reizt mich und ich bin dankbar für diese Gelegenheit.

0 Kommentare

Jahrespreis der Sparkasse Hildesheim

 Für das Bild "Just Dancin'" wurde Zoë MacTaggart bei der Finissage der BBK-

Jahresausstellung mit dem Jahrespreis der Sparkasse Hildesheim geehrt. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Bettina Uhlig.

 

 

...die Laudatio könne Sie hier nachlesen >>

...zum Vergrößern Bild anklicken >>

 

 

0 Kommentare

Frohes Fest und ein glückliches neues Jahr

0 Kommentare

Kunstfieber

Weiter geht's im Jahresrückblick 2016:
Im Juni war ich zu Gast bei der Veranstaltung "Kunstfieber" in der Cumberlanschen Galerie in Hannover. Vorab gab es diesen kleinen Teaser...

mehr lesen 0 Kommentare

Comic Strip III

drawing by Zoë MacTaggart

Comic Strip III
ink on paper
21 x 14,8 cm
2016

4 Kommentare

In den Medien

Das Fahrgastfernsehen Hannover war zu Besuch im Atelier

Fahrgastfernsehen Hannover, September 2016

...zum Vergrößern bitte auf die Bilder klicken >>

mehr lesen 12 Kommentare

Stand der Dinge

Livepainting und Ausstellung

Foto: terena b.
Foto: terena b.

Im Juni 2016 habe ich eine Woche in der Schaubude verbracht und live an einem großen Gemälde gearbeitet.

Die Schaubude ist sozusagen die Außenstelle des Atelier Landwe[h]rks - ein Raum mit einem großen Schaufenster an einem zentralen Platz in Hannover-Döhren gelegen.

 

Immer wieder versuche ich Gelegenheiten zu initiieren, die es kunstfernen Menschen einfach machen, mit Kunst in Berührung zu kommen, ihre Schwellenangst gegenüber Kunst abzubauen und die es mir ermöglichen, Kunst zu nutzen um mit Menschen ins Gespräch zu kommen.

 

So habe ich eine Woche vor Ausstellungsbeginn in der Schaubude ein vier Meter hohes Bild gemalt und jeder neugierige Passant war eingeladen, mir dabei zuzusehen. Oft wurde diese Möglichkeit gerne für ein Pläuschchen mit mir genutzt.

 

Es ist erstaunlich, wie darüber in kürzester Zeit eine Beziehung zu den Betrachtern aufgebaut werden kann und es möglich ist, in ein intensives Gespräch über Kunst und das Leben einzutauchen und damit Menschen in ihrem Innersten zu bewegen.

 

Die Woche wurde mit der Ausstellungseröffnung "Stand der Dinge" abgerundet. Neben weiteren Gemälden war das vor Ort gemalte Bild wesentlicher Teil der Ausstellung und wurde in unvollendetem Zustand präsentiert.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Künstlergespräch

Atelier Landwehrk
Foto: Werner Musterer

Am 4. Dezember 2016 lud das Atelier Landwe[h]rk zum Künstlergespräch. Gut 25 interessierte Gäste lauschten dem Gespräch, das von Dr. Christian Vogel (Kunsthistoriker) moderiert wurde.

 

Die Künstler (Zoë MacTaggar, Ralf Bednar und terena b.) der Ateliergemeinschaft Landwe[h]rk mit Dr. Christian Vogel (links)

 

0 Kommentare

Comic Strip IX

drawing by Zoë MacTaggart

Comic Strip IX
ink on paper
21 x 14,8 cm
2016

0 Kommentare

Comic Strip

ink sketches by Zoë MacTaggart

Eine Bildergeschichte entsteht...

0 Kommentare

Lounge am Tiergarten

Heute fange ich mal mit einem kleinen Jahresrückblick an.

Im Mai 2016 war ich neben Christina Végh (Direktorin der Kestnergesellschaft) und Eva Emde (M3 Modeschule e.V.) zu Gast bei der Lounge am Tiergarten. Einen guten Eindruck dieser erquicklichen Veranstaltung vermittelt dieses Video:

mehr lesen 0 Kommentare

Herzlich willkommen auf meinem neuen BLOG!

Hier werde ich nun mehr oder weniger regelmäßig möglichst interessante und hoffentlich lesenswerte Inhalte posten. Auf diesem Blog möchte ich über aktuelle Projekte berichten, den Entstehungsprozess von Gemälden dokumentieren oder auch mal den ein oder anderen persönlichen Gedanken veröffentlichen. Der Blog wird auch eine Archiv-Funktion einnehmen - NEWS-Beiträge, die ich nicht ganz verschwinden lassen möchte, werden ins Blog-Archiv wandern. So werde ich den Blog in der nächsten Zeit nach und nach schonmal mit Inhalt füttern, also gerne immer mal wieder vorbeischauen!

 

Einen seperaten Blog führe ich übrigens schon einige Jahre, da kann man einen ganz tiefen Blick in meine Vergangenheit werfen...: zoemactaggart.tumblr.com

 

Ich wünsche viel Spaß beim Schmökern und freue mich über gelegentliche Rückmeldungen!

 

Herzliche Grüße

Zoë MacTaggart

0 Kommentare