Aktuelles

Liebe Kunstfreundinnen und -Freunde!

 

Diese Zeit ist nicht ganz leicht. Einschränkungen, Sorgen, Nöte - es trifft uns alle mehr oder weniger hart. 

 

Für mich hat dieses Jahr so grandios begonnen. Das neue, wunderbare Atelier und die rauschende Eröffnungsfeier. Mit Schwung sollte es weitergehen! Stattdessen fallen alle geplanten Termine, Veranstaltungen und Ausstellungen der kommenden Monate aus oder sind zumindest sehr ungewiss. 

 

Ist Kunst, die nicht gesehen wird, eigentlich Kunst? Ist eine Künstlerin ohne Ausstellungen, eine Künstlerin? Nach der gängigen Definition eher nicht, das Finanzamt oder die KSK verlangt dazu noch Einnahmen, um den Beruf "Künstlerin" als solchen anzuerkennen.

 

Aber in Zeiten von Corona ist alles anders. Doch wie soll es gehen? 

 

Mein Alltag ist kaum anders als sonst. Ich bin alleine mit meinen Gedanken und meinen Bildern. Auch die Büroarbeit will gemacht werden, Business as usual. Doch die Aussicht, in den nächsten Monaten keinerlei Möglichkeit zu haben, meine Arbeit mit kritischen oder wohlmeinenden oder begeisterten oder skeptischen oder inspirierten oder ... Betrachtern zu diskutieren, wirkt sehr erdrückend.

Zudem ist der persönliche Kontakt die Basis für Verkäufe. Auch wenn allgemein angenommen wird, Künstlerinnen lebten allein von Applaus und Bewunderung, so muss ich in dieser Hinsicht enttäuschen - für meinen Lebensunterhalt zählt am Ende doch der schnöde Mammon. (Hierzu habe ich vor einigen Jahren mal einen unterhaltsamen PechaKucha-Vortrag gehalten: "Muss Kunst brotlos sein?" ... hier ansehen >>)

 

Unsicherheit gehört zum Dasein einer Künstlerin und es liegt in der Natur derselben, sich Herausforderungen und Ausnahmesituationen pragmatisch zu stellen. So arbeite ich bereits mit Hochdruck an meinem Online-Kunst-Shop. Ich zähle auf Sie!, dass Sie davon auch Ihren Freundinnen und Kollegen erzählen werden und so der ein oder andere vielleicht ein Werk für seine vier Wände bei mir ersteht.

 

Bis der Shop online ist, kann natürlich gerne direkt mit mir Kontakt aufgenommen werden. Die Zeichnungen und Gemälde die auf dieser Website unter Works zu sehen sind, sind in der Regel alle verkäuflich. 

 

Auch wenn das Leben momentan nicht einfach ist, so stelle ich täglich erneut fest, dass die Kunst mir unendlich viel Kraft verleiht. Sie gibt mir die Zuversicht, dass wir das durchstehen - gemeinsam und mit dem Fokus auf allem Positiven.

 

Giso Westing sagte über meine Malerei: "Die Bilder sind Ansporn für eine bessere Welt" und genau das wollen sie auch sein. 

 

Bleiben Sie gesund!

Ihre Zoë MacTaggart

In der Presse

Künstlerin Zoë MacTaggart eröffnet Atelier mit prominenten Gästen

Schaumburger Nachrichten, "Bilder statt Kalenderblätter", 3. März 2020, S. 14

 

...zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Schaumburger Nachrichten, "Ruhe hinter dicken Mauern", 14.02.2020, S. 14

 

...zum Vergrößern auf das Bild klicken!


Deister Echo, "Künstlerin Zoë MacTaggart eröffnet Atelier im Wasserschloss Lauenau", 13.02.2020 ...hier nachlesen >>

RECENT WORK

Farbenprächtiges Gemälde mit 3 weiblichen Figuren
Tu Sheng Peng 2019 | Acryl auf Leinwand | 2-teilig | 160 x 240 cm

REVIEW

Fotos der Ateliereröffnung

im Wasserschloss Lauenau am 29.02.2020

Ein gelungenes Event mit ca. 160 Gästen. 


Ateliereröffnung im Wasserschloss Lauenau

Samstag, den 29. Februar 2020, 18 Uhr

Einladungskarte Studio Opening
Programm Ateliereröffnung Zoë MacTaggart im Wasserschloss Lauenau am 29. Februar 2020


Gal a Bubble

Ausstellungskatalog

 

Der Katalog zur aktuellen Ausstellung in der Zehntscheune Stadthagen. 32 Seiten, Text in Deutsch und Englisch.

 

€ 8,- zzgl. Versand

Jetzt bestellen >>